Schlagwort-Archive: Netzwerk gegen häusliche Gewalt

Mut schöpfen gegen Gewalt

Beleidigung, Nötigung, Bedrohung, Körperverletzung, sexuelle Delikte – häusliche Gewalt hat viele Gesichter. Gestern wurde sie auf dem Pikoplatz angeprangert – und ihr der Kampf angesagt:

Sonneberg – Ein nicht alltägliches Bild bot sich Freitag, 31.05.2013 Passanten auf dem Pikoplatz. Junge Leute befüllten hunderte, über die Fläche verteilte Behältnisse mit Wasser – vom Eierbecher übers Saftglas und die Würfelzuckerdose bis hin zum Mini-Eimer. Mädels wie Maureen, Lena und Julia schöpften, Seite an Seite mit Jungs wie David, Paul, Ferdinand, Tobias und Patrick – symbolisch – Mut gegen häusliche Gewalt.


Foto: www.mut-schoepfen.de

„Wir wollen die Leute dazu bringen, bei häuslicher Gewalt auch hinzuschauen, sie öffentlich zu machen, sie anzuprangern – und das auch, wenn so etwas in der eigenen Familie oder in der Verwandtschaft oder Bekanntschaft vorkommt“, so Ramona Edelmann vom „Weißen Ring“. Die Hilfsorganisation für Verbrechensopfer ist ebenso Netzwerk-Mitglied wie die Arbeiterwohlfahrt (AWO), die Sozialpädagogische Familienhilfe, das Diakoniewerk (samt Kreisdiakoniestelle), das Frauenhaus, das Jugendamt, das Sozialamt, der Sozialpsychiatrische Dienst und die Gleichstellungsbeauftragte des Landratsamtes, die Stadt und das Jobcenter Sonneberg, der Verein „Hilfe für Frauen in Not“, der Jugendhilfeverein „Fähre“, der Kinder- und Jugendschutzdienst „Tauzeit“, die Polizei, eine Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche und die schon genannte wbm. Vertreter nahezu aller Genannten waren denn auch gestern vor Ort…

Quelle: Freies Wort vom 01.06.2013